Leistungen

Eingang

  • Nephrologische Sprechstunde (Nieren-, Hochdruck- und Fettstoffwechselkrankheiten)
  • Chronische Hämodialyse und Lipidapherese
  • Medizinische und technische Ausstattung
  • Zusammenarbeit mit Fachabteilungen an Kliniken und anderen Facharztpraxen
  • Sonstige Leistungen
  1. ⬍ Praxis

    Nephrologische Sprechstunde

    • Die Sprechzeiten der nephrologischen Sprechstunde sind Montags bis Freitags ab 07:30 nach Vereinbarung.
    • Grundsätzlich auf Überweisung vom Hausarzt oder einem anderen behandelnden Arzt untersuchen und behandeln wir Patienten mit Nierenerkrankungen, schwerem Bluthochdruck, Diabetiker mit Nierenproblemen und Patienten mit Fettstoffwechselkrankheiten.
    • Ferner werden Patienten nach Nierentransplantation oder kombinierter Nieren- / Pankreastransplantation in der Sprechstunde betreut.
    • Das Gebäude ist barrierefrei. Alle Räume liegen im Erdgeschoss auf einer Ebene. Rollstühle sind in der Praxis verfügbar.

    Hinweise für Patienten

    • Um eine sorgfältige Untersuchung und Beurteilung zu gewährleisten, bringen Sie bitte zum Sprechstundentermin genaue Informationen über alle Medikamente mit, die Sie einnehmen:
      – Medikationsplan
      -Medikamentenpackungen
    • Sie sollten möglichst alle Dokumente über medizinische Voruntersuchungen zur ersten Vorstellung bei uns mitbringen:
      – Arztberichte von Fachärzten
      – Entlassungsberichte von Krankenhäusern
      – Befundberichte
      – Röntgenberichte
  2. ⬍ Dialyse

    Chronische Hämodialyse und Lipidapherese

    • Die Dialyse Eickenhof verfügt über 44 Behandlungsplätze für Hämodialyse und 2 Behandlungsplätze für Lipidapherese. Von 5 Behandlungseinheiten sind 4 mit je 8 Betten und 1 mit 12 Behandlungssesseln ausgestattet.
    • Patienten mit Hepatitis C werden auf gesonderten Plätzen behandelt. Eine Behandlung von Patienten mit Hepatitis B ist in unserem Zentrum nicht möglich.
    • Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Infektionspatienten (z.B. MRSA) isoliert in einem separaten Raum zu behandeln.
    • Alle Behandlungseinheiten befinden sich auf Straßenniveau in unserem eingeschossigen Praxisgebäude und sind auch für behinderte Patienten und Krankentransporte leicht zugänglich. Es gibt in der Einrichtung keine Treppen. Behindertengerechte sanitäre Einrichtungen sind vorhanden.
    • Das Dialyseteam ist über Email zu erreichen, die Adresse lautet: dialyse@eickenhof-dialyse.de

    Gast- und Urlaubsdialyse

    • Wenn sie als Dialysepatient einen Aufenthalt in Hannover umd Umgebung planen – beispielsweise auch während der CeBIT und der Hannover Messe -, sind jederzeit Gastdialysen bei uns möglich.
    • Die Praxis und Dialyse ist nur 8 Autominuten vom Flughafen Hannover entfernt.
    • Dialysepatienten, bei denen eine Rehabilitationsbehandlung in der Geriatrischen Klinik Hagenhof des Klinikums der Region Hannover durchgeführt wird, können während dieser Zeit bei uns dialysiert werden.
    • Hier können sie uns erreichen: Kontakt
  3. ⬍ Labor/Technik

    Medizinische und technische Ausstattung

    • Ultraschalluntersuchung der Nieren und der Bauchorgane
    • Farbdopplersonographie der Arterien des Körperstamms, des Dialyseshunts, der Nierenarterien und der Transplantatnieren
    • EKG
    • Langzeitblutdruckmessung
    • Eigenes Labor für Elektrolyte (Natrium, Kalium, Calcium), Blutgasanalyse, Hämoglobin, Hämatokrit, Schnellbestimmung von Serumwerten (Kreatinin, Harnstoff, GOT, Amylase, Entzündungswert CRP), Urindiagnostik (Urinstatus per Teststreifen, semiquantitative Albumin/Kreatinin Ratio, Urinsediment durch Harnmikroskopie), Urinbakteriologie (Uricult)
    • Moderne Wasseraufbereitungsanlage mit Umkehrosmose und regelmäßiger Desinfektion der Ringleitung des Reinwassers, zentrale Versorgung mit sauren Dialysekonzentraten mit verschiedenem Kaliumgehalt zur individuellen Anpassung der Dialysierflüssigkeit.
    • Hämodialysegeräte der Firma Nikkiso (DBB-03 und DBB-05) und der Firma Fresenius (MTS 4008 und 5008). Alle Geräte verwenden Kartuschen mit trockenem Natriumbicarbonat zur Pufferung und sind mit Ultrafiltern zur Sterilfiltration der Dialysierflüssigkeit ausgestattet. Die Ausstattung der Geräte ermöglicht die Durchführung von Standardhämodialysen (low-flux und high-flux) sowie Hämodiafiltration und Hämofiltration mit Online-Herstellung von ultrareiner Dialysier- und Substitutionsflüssigkeit.
    • Bei instabilen Patienten kann ein Blutvolumenmonitoring während der Hämodialyse durchgeführt werden.
    • Zur Bestimmung des korrekten Trockengewichtes werden regelmäßige Messungen durch Body Composition Monitoring (BCM) durchgeführt.
    • Lipidapherese mit dem DALI-System zur direkten Adsorption von LDL-Cholesterin aus Vollblut, sowie zur Senkung des Lipoprotein (a) (Lp(a)).
  4. ⬍ Kooperation

    Zusammenarbeit mit Kliniken und anderen Facharztpraxen

  5. ⬍ Sonstiges

    Sonstige Leistungen

    • Ernährungsberatung für Dialysepatienten durch speziell geschultes Dialysepersonal.
    • Ausbildung zur / zum Medizinischen Fachangestellten mit speziellen Dialysekenntnissen.
    • Weiterbildungsermächtigung für Ärzte (18 Monate davon 6 Monate Dialyse) für den “Facharzt Innere Medizin und Nephrologie”, sowie für die Subspezialisierung “Nephrologie”

    Organisation, Qualitätsmanagement, Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit

    • Die EDV-basierte Organisation der Praxis und der Dialyseeinrichtung erfolgt mit dem EDV-System medvision NEPHRO 7.
      Medvision NEPHRO 7
    • Qualitätsmanagement mit EDV-System medvisionQMS. Mit dieser Anwendung ist ein QM gemäß DIN EN ISO 9001:2000 und gemäß QEP® durchführbar.NEPHRO - QMS LogoAntequalitas
    • Arbeitsmedizinische und sicherheitstechnische Betreuung durch den MediTÜV des TÜV Nord. Aktuelle Gefährdungsbeurteilungen wurden erstellt.
      MediTUEVLabel 2016