Intensive Blutdruckeinstellung bei CKD – Keine Verbesserung des Nierenfunktionsverlustes Ein Zielblutdruck unterhalb des derzeitigen Standards hat bei nicht diabetischen Patienten mit chronischer Nierenerkrankung (CKD) im Hinblick auf die renalen Outcomes offenbar keinen zusätzlichen Nutzen im Vergleich zur Standardtherapie. Dies zeigt ein systematischer Review mit einer Metaanalyse von neun randomisiert-kontrollierten Studien mit insgesamt 8127 Patienten. Allerdings, schränken die Autoren ein, könnten nicht schwarze Patienten sowie diejenigen mit stärker ausgeprägter Proteinurie.. weiterlesen →

Seit dem 1.7.2017 verstärkt Herr Karsten Lürken als Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie / Hypertensiologe-DHL als angestellter Arzt unser Team. Herr Lürken war vorher als leitender Oberarzt im Klinikum der Region Hannover Siloah-Oststadt-Heidehaus in der Klinik für Nieren-, Hochdruck- und Gefäßkrankheiten (Leitung: Prof. Dr. med. R. Brunkhorst) tätig. Wir sind glücklich, dass wir eine.. weiterlesen →

Hypertonie besser im Team bewältigen! Arzt und Patient auf einem Tandem, der Erkrankte am Lenker. Mit diesem Symbol will die Deutsche Hochdruckliga Ärzte und Patienten gleichermaßen gegen Hypertonie in die Verantwortung nehmen. Von Jan Groh (Ärztezeitung vom 17.5.2017) BERLIN. Unter dem Motto „Ich bleib mir treu!“ hat die Deutsche Hochdruckliga (DHL) die Therapietreue zum Schwerpunktthema.. weiterlesen →

Mit Hilfe von SGLT2-Hemmern scheint es möglich zu sein, bei Patienten mit diabetischen Nierenschäden die fortschreitende Verschlechterung der Nierenfunktion zu verlangsamen. Mit der Zahl der Diabeteserkrankten steigt auch die Zahl der Menschen, deren Nieren in Folge des dauerhaft erhöhten Blutzuckerspiegels in Mitleidenschaft gezogen werden und ihre wichtige Aufgabe nicht mehr erfüllen können. Ist die Nierenfunktion.. weiterlesen →

Nierenkrankheiten sind bei Menschen mit Typ1- und Typ-2-Diabetes nach Amputationen die zweithäufigste Komplikation. Darauf weist diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe anlässlich des Weltnierentags hin und rät zu regelmäßigen Früherkennungsuntersuchungen. „Bei einer diabetischen Nephropathie kommt es durch hohen Zuckergehalt im Blut und hohen Blutdruck zu einer Schädigung der feinen Blutgefäße in den Nieren“, sagt Dr. med. Jens Kröger,.. weiterlesen →